Das Unternehmen - normplus

Wir bei normplus beschäftigen uns mit den äußerst vielfältigen Aufgaben in den Bereichen Projekt- und Objekt-Gestaltung. Dabei ist die Grenze zu benachbarten Disziplienen, wie auch die Begriffe an sich nicht besonders scharf definiert. Was uns aber ausmacht, ist die Sichtweise des Gestalters, die wir bei jedem Projekt einnehmen. Denn ursprünglich aus dem Produkt-Design kommend, wissen wir nur zu genau, dass es immer Prozesse sind, die wir gestalten und begleiten.

Ob wir uns mit Marken-Präsentation, Waren-Präsentation, Verkaufsförderungs-Aktionen oder Events beschäftigen, ob wir Ladeneinrichtungen oder Messestände entwerfen und bauen, wir begleiten Prozesse. Und selbst wenn wir Möbel entwerfen, dann sind sie zielgenau auf die Arbeits- oder Wohnbedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet und erleichtern das Arbeiten oder werten das Wohnen auf.

Dabei ist eine solide, sach- und fachgerechte Ausführung für unser Team die Norm. Das “Plus” ist es aber, was uns ausmacht. Es ist mehr als der Standard und macht uns und unseren Kunden besonders viel Freude. Dahinter steckt eine kreative, konzeptionelle und oft innovative Aufgabe, der sich unser Unternehmensgründer mit besonderer Hingabe widmet. Ob Sie das Plus nutzen wollen entscheiden natürlich Sie und Ihr Budget.

Thomas Beutner, der Kopf von normplus, schöpft heute aus einem beruflichen Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. 2001 hat er normplus gegründet. Das Unternehmen ist stetig gewachsen. Gewachsen mit den Aufgaben und in der räumlichen Ausdehnung. Mit 50 m2 Planungsbüro, 150 m2 Zusatzfläche, 750 m2 Lager (450 Palettenstellplätze), einem entsprechenden Fuhrpark und vor allem einem eingespielten Team, lässt sich so einiges bewegen.

Unsere drei übergeordneten Fachbereiche

Projektmanagement

Werkstätten

Services